Hitsender
TITLE
ARTIST

 
Oldiesender
TITLE
ARTIST

 
Rapsender
TITLE
ARTIST


Nadine Most / Weibliche Stationvoice

    Das mache ich beim Hitsender: Ich spreche die weibliche StationVoice.


    Mein Steckbrief:

    Daran denke ich, wenn ich morgens aufstehe: Dass es viel zu früh dazu ist (egal, um welche Uhrzeit
    ;)).

    So würde man mich zitieren: Cola ist Medizin!

    Darin bin ich Experte: ExpertIN, wenn ich bitten darf! Hmmmm… *grübel*… oh, im ungefragten
    Korrigieren.

    Wenn ich ein Obst wäre, wäre ich: tot

    Diesen Song höre ich immer: Immer? Also… ich höre keinen Song immer, ich brauch Abwechslung 😉 Aber
    was zum Beispiel immer geht, wäre It’s been a while (Staind), Plush (Stone Temple Pilots) oder um
    etwas poppiger zu werden There’s nothing holding me back (Shawn Mendes) oder No Roots (Alice
    Merton).

    Manchmal höre ich heimlich: Heimlich? Ich höre nichts heimlich! Ich will nur nicht, dass jemand mit
    kriegt, dass auch manchmal Revolverheld oder so deutsche Möchtegern-Poeten oder so höre …
    Ich lache gerne über: Alles! Vor Allem auch mich.

    Meine liebste Filmszene: Dazu müsste ich ja erst mal einen liebsten Film haben….

    Das verstecke ich, wenn Besuch kommt: Manchmal meine Katzen. Die eine verpasst den Besuchern sonst
    fancy Halloween Kratzer, die andere wollen die meisten sonst hinterher mit nehmen, weil sie so süß
    ist.

    Mich kriegt man am einfachsten rum mit: Glitzer-Einhörnern! Wie gut, dass die nicht existieren 😉

    Mit dieser Headline würde ich gerne in der Zeitung stehen: Unfassbar! Der größte Lotto-Jackpot
    aller Zeiten gehört dieser Frau!

    Was ich schon immer mal laut sagen wollte: Lotto spielen ist rausgeworfenes Geld!

    Auf diese Fragen wollte ich schon immer mal antworten: Also, normalerweise stelle ich lieber die
    Fragen….ob ich Polizistin hätte werden sollen?? *grübel*….

    Auf diese SMS warte ich noch: SMS? Ich lebe in 2018! Da warte ich eher darauf, dass übereifrige
    Dienstleister aufhören, mich mit blöden Werbe-SMS zu nerven!

    Der Tag an dem ich das Licht der Welt erblickte: Es war im Juni und ich weiß nur noch, dass es kalt
    war!

    Danke Ani!